Im Herzen des Mittelrheins

Hier haben wir Ihnen die interessantesten Koblenzer Sehenswürdigkeiten zusammengestellt:

Die Festung Ehrenbreitstein:

Die Festung Ehrenbreitstein liegt in 118 m Höhe über dem Rhein gegenüber dem Deutschen Eck. Von hier aus hat man einen prachtvollen Ausblick auf Koblenz, den Zusammenfluss von Vater Rhein und Mutter Mosel und das Deutsche Eck.


Das Deutsche Eck:

Vom Deutschen Eck aus kann man an den wunderschönen Uferpromenaden entspannte Spaziergänge vornehmen. An den Rheinanlagen entlang läd das Konrad-Adenauer-Ufer und an der Mosel entlang das Peter-Altmeier-Ufer zu schönen Spaziergängen ein und in den zahlreichen Biergärten kann man gemütlich beisammen sitzen und die Umgebung genießen.


Der Koblenzer Schängel:

Das Wort ''Schängel'' bezeichnet den Koblenzer Bengel. Mit dem Brunnen der beim heutigen Rathaus steht am Koblenzer Standesamt hat man dem Schängel und seinen Streichen ein Denkmal gesetzt. Alle paar Minuten speit dieser einen Wasserstrahl weit über das Brunnenbecken hinaus.


Der Jesuitenplatz:

Der Jesuitenplatz ist einer der schönsten Plätze der Stadt. Hier laden Straßencafes zum Entspannen ein inmitten der historischen Häuser, die den Platz umgeben.


Der Görresplatz:

Der inmitten der Altstadt liegende Görresplatz besitzt einen historischen Brunnen, der der Stadt Koblenz vom Land Rheinland-Pfalz 1992 zur 2000 Jahrfeier geschenkt wurde. Die Säule im Brunnen ist zehn Meter hoch und bildet Szenen aus der Geschichte der Stadt von den römischen Anfängen bis zur heutigen Zeit ab.


Der Münzplatz:

Der Münzplatz liegt an der Liebfrauenkirche und hat seinen Namen von den Münzen der Kurfürsten, die seit dem 11. Jahrhundert in Koblenz geprägt wurden. Das Münzmeisterhaus lag damals im Bereich des heutigen Münzplatzes.


Der Florinsmarkt:

Dieser Platz erschließt sich aus vier sehenswerten historischen Gebäuden:

  • Der Bürresheimer Hof (1660)
  • Das "Kauf- und Danzhaus" (1425) heute Mittelrhein-Museum (mit Augenroller unter der Turmuhr)
  • Das Alte Schöffenhaus (1528) mit schönem Erker an der Moselseite
  • Die Florinskirche (um 1100)